Internetrecht: Impressum-Check

bei uns veröffentlicht am29.03.2007

Autoren

Rechtsanwalt

Patrick Jacobshagen

EnglischFranzösisch 1 mehr anzeigen
Zusammenfassung des Autors
rechtliche Überprüfung des Impressums Ihrer Internetseiten - Rechtsanwälte in Berlin Mitte

Seit Anfang 2002 muss laut dem Teledienstegesetz (TDG) -nunmehr übergegangen in das Telemediengesetz (TMG) -  jede gewerbliche Homepage eine so genannte "Anbieterkennzeichnung" enthalten. Vergleichbar ist diese Kennzeichnung mit dem Impressum einer Zeitung. Was alles anzugeben ist, bestimmt das Teledienstegesetz. Je nach Beruf oder Rechtsform müssen Webseitenbetreiber dabei höchst unterschiedliche Angaben machen.

Die meisten der Homepagebetreiber, die derzeit kostenpflichtig abgemahnt werden, dürften sich fragen, was an ihrem Impressum falsch sein soll.

Lassen Sie deshalb Ihr Impressum im Vorfeld rechtlich prüfen und vermeiden Sie mögliche Rechtsverstöße.

Die Kosten für die Prüfung des Impressums betragen 39,00 Euro inkl. 19 % Mehrwertsteuer für private Webseiten sowie 59,00 Euro zzgl. 19 % Mehrwertsteuer für gewerbliche Webseiten.

Überprüft werden anhand der jeweils einschlägigen gesetzlichen Vorgaben die inhaltlichen Angaben auf mögliche Gesetzesverstöße sowie die Platzierung und Einbindung des Impressums auf Ihren Seiten.

Wir werden unverzüglich mit Ihnen in Kontakt treten und innerhalb von 2 Tagen Ihnen ein Angebot unterbreiten. Mit Annahme dieses Angebot entsteht ein für beide Seiten verbindliches Beratungsverhältnis. Das entsprechende Honorar ist aufgrund der Geringfügigkeit der Beträge vor unserem Tätigwerden zu zahlen. Die Prüfung beginnt mit Eingang der Zahlung auf eines unserer Konten.


Gesetze

Gesetze

1 Gesetze werden in diesem Text zitiert

Artikel zu passenden Rechtsgebieten

Artikel zu Wettbewerbsrecht im Bereich des Internet- und IT-Rechts

Internetrecht: Zur Schleichwerbung und Produktplatzierung in Youtube-Videos

25.08.2015

YouTube-Videos, in denen Mitglieder Produkte vorstellen, sind allgegenwärtig. Weniger im Fokus steht dabei der fließende Übergang hin zur Begehung einer Ordnungswidrigkeit.

Internetrecht: Website-Check - online

29.03.2007

rechtliche Überprüfung ihres Internetauftritts - BSP Rechtsanwälte in Berlin Mitte

kostenloser Disclaimer deutsch, englisch und französisch

09.02.2017

Muster: Haftungsausschluss für Webseiten - Rechtsberatung zum Internetrecht - BSP Rechtsanwälte Berlin - Mitte

Internetrecht: Zum Streit um unverbindliche Preisempfehlung in Onlineshop

18.08.2016

Die irreführende Werbung mit einer nicht mehr bestehenden Herstellerpreisempfehlung ist regelmäßig geeignet, den Verbraucher zu einer geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, die er ansonsten nicht getroffen hätte.