BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleister

BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleister

23.08.2012
beiRechtsanwalt Dirk Streifler - Partner
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und steht unter der Rechts- und Fachaufsicht des Bundesministeriums für Finanzen. Sie führt die Aufsicht über Banken, Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel. Dabei obliegt ihr auch die Überwachung der Börse, denn Marktteilnehmer und börsennotierte Unternehmen sind an ihre gesetzlichen Pflichten aus dem WpHG, dem Wertpapierhandelsgesetz, gebunden. Die Einhaltung der Pflichten wird von der BaFin überwacht. Ziel dessen ist es, das Vertrauen von Anlegern und Marktteilnehmern in den Kapitalmarkt zu stärken. Ausführlich über ihre Tätigkeiten informiert die BaFin auf ihrer Internetseite www.bafin.de.


Anzeigen >Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht
EnglischDeutsch

Referenzen

BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleister

beiRechtsanwalt Dirk Streifler - Partner
Wertpapierhandelsgesetz - WpHG

Art. 1 dient auch der Umsetzung der Richtlinie 88/627/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 12. Dezember 1988 über die bei Erwerb oder Veräußerung einer bedeutenden Beteiligung an einer börsennotierten Gesellschaft zu veröffentlichenden Informationen (ABl. EG Nr. L 348/62) und der Richtlinie 89/592/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 13. November 1989 zur Koordinierung der Vorschriften betreffend Insidergeschäfte (ABl. EG Nr. L 334/30).