Themen

Artikel zum Thema Versicherungsrecht

Wir haben 171 Ergebnisse gefunden. 10 von 171 werden angezeigt

Versicherungsrecht: Schaden immer zügig melden

Verspätete Unfallmitteilung bei Kenntnis der Anzeigepflicht führt zum Verlust des Anspruchs des Versicherungsnehmers gegen den Kaskoversicherer - BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Versicherungsrecht Berlin
Das OLG Hamm hat die erstinstanzliche Entscheidung bestätigt. Es könne offenbleiben, ob sich das Schadensereignis den Schilderungen des Klägers entsprechend zugetragen habe. Die Beklagte sei von ihrer Verpflichtung zur Leistung frei geworden, weil de

Versicherungsrecht: Bargeld muss nur bis 1.100 EUR ersetzt werden

Wer Bargeld nicht im Tresor aufbewahrt, muss bei einem Einbruch damit rechnen, dass die Hausratversicherung nicht den vollen gestohlenen Betrag erstattet – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Versicherungsrecht Berlin
Das folgt aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Oldenburg. Dort hatte ein Restaurantbesitzer nach einem Einbruch seiner Versicherung gemeldet, dass er in seinen Privaträumen auch Trinkgelder aus dem Restaurant in erheblicher Höhe aufbew

Versicherungsrecht: Kein Versicherungsschutz bei fahrlässigem Verlust des Wohnungsschlüssels

Ermöglicht der Versicherte fahrlässig den Diebstahl seines Wohnungsschlüssels besteht kein Anspruch auf Entschädigung aus einer Hausratsversicherung.
Ein Anspruch auf Entschädigung aus einer Hausratversicherung besteht nicht, wenn der Versicherte fahrlässig den Diebstahl seines Wohnungsschlüssels ermöglicht hat und mit diesem Gegenstände aus seiner Wohnung entwendet werden.In diesem Fa

Krankenversicherung: Lasik-Operation kann medizinisch notwendig sein

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat klargestellt, dass eine Fehlsichtigkeit eine Krankheit im Sinne der Musterbedingungen für die Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung sein kann.
Ob eine Lasik-Operation dann medizinisch notwendig ist, muss im Einzelfall geklärt werden. Der Versicherer kann die Kostenübernahme also nicht mit dem alleinigen Hinweis auf eine Brille oder Kontaktlinsen ablehnen.Der Bundesgerichtshof ha

Versicherungsrecht: Ersatzfähigkeit eines durch Überfahren einer Bodenwelle entstandenen Schadens

Das Überfahren einer nicht erkennbaren Bodenschwelle mit erlaubter Geschwindigkeit stellt einen versicherten Unfall dar und unterliegt nicht dem Ausschluss wegen Betriebsschäden.
Das LG München hat in seinem Urteil vom 13.01.2017 (10 O 3458/16) folgendes entschieden: Wird eine Bodenwelle aufgrund ihrer mangelnden Erkennbarkeit mit einem Kraftfahrzeug zu schnell überfahren und entsteht dadurch ein Schaden am Fahrze

Berufskrankheit: Vom Presslufthammer zum Gehörschaden – was ist eine Berufskrankheit?

Was ist eigentlich eine Berufskrankheit? Was passiert, wenn der Verdacht auf eine Berufskrankheit besteht, und wer kann einen solchen Verdacht melden?
Die Antwort auf diese und weitere Fragen gibt ein neues, knapp fünfminütiges Erklärvideo der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. In dem Video wird der Begriff der Berufskrankheit erklärt. Erläutert werden zudem die Voraussetzungen, die erfüllt

Haftungsrecht: Haftung für Schäden beim Abschleppen im Ausland

Bei der Schutzbriefleistung Pannenhilfe kann es zu erheblichen Haftungsunterschieden kommen, je nachdem, ob die Leistung im In- oder aber im Ausland erbracht wird.
Ist für das Ausland lediglich Kostenerstattung vereinbart, haftet die Schutzbriefversicherung des Automobilclubs nicht für Schäden, die beim Abschleppen entstanden sind.Das ist das Ergebnis eines Klageverfahrens vor dem Amtsgericht Münche

Versicherungsrecht: Nachprüfungsverfahren bei Berufsunfähigkeit

In der Nachprüfung lässt sich eine generelle Quote für die hinzunehmende Einkommenseinbuße nicht festlegen.
Der BGH hat in seinem Urteil vom 07.12.16 (IV ZR 434/15) folgendes entschieden: Im Nachprüfungsverfahren können bei der Prüfung, ob die versicherte Person eine andere Tätigkeit ausübt, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt

Versicherungsrecht: Bargeld unter der Matratze ist bei Diebstahl nur begrenzt versichert

Aber: Bei einem Einbruch ist Bargeld nur in sehr begrenztem Maße über die Hausratversicherung abgedeckt – auch wenn es vermeintlich gut versteckt ist.
Null-Zins-Politik, Diskussionen um Strafzinsen und Stresstests für Banken: Da kommt so mancher Bürger auf die Idee, sein Erspartes lieber in bar unter der Matratze aufzubewahren. Mehr als 40.000 EUR hat jeder Deutsche durchschnittlich „au

Krankenversicherungsbeiträge: Sonderausgabenabzug muss nicht um Bonuszahlungen gemindert werden

Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entgegen der Ansicht des Bundesfinanzministeriums entschieden.
Erstattet eine gesetzliche Krankenkasse im Rahmen eines Bonusprogramms gemäß § 65a SGB V vom Steuerpflichtigen getragene Kosten für Gesundheitsmaßnahmen, dann ist die Erstattung nicht mit den als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungs-Beiträ