Renovierung: Aufwendungsersatz bei ungeschuldet durchführter Endrenovierung?

05.08.2008

Autoren

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

EnglischDeutsch
Rechtsanwalt für Mietrecht - S&K Rechtsanwälte in Berlin-Mitte
Führt der Mieter aufgrund einer unwirksamen Schönheitsreparaturklausel im Mietvertrag die Endrenovierung in der Wohnung aus, kann er vom Vermieter den Ersatz derjenigen Aufwendungen verlangen, die er für erforderlich halten durfte. Dies folgt daraus, dass der Mieter eine vermeintliche Verbindlichkeit für den Vermieter erfüllt hat und nicht im eigenen Interesse tätig wurde. Dabei handelt es sich um eine Endrenovierung, deren Vorteile der Mieter gerade nicht mehr nutzen kann. (LG Wuppertal, 23.8.2007 - Az: 9 S 478/06)

Artikel zu passenden Rechtsgebieten

Artikel zu Schönheitsreparaturen

Mietrecht: Renovierung: Ersatzansprüche wegen Renovierung erst nach Mietende

27.11.2009

Anwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht (WEG) - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Härtegründe: Duldungspflicht des Mieters bei Modernisierungsmaßnahmen

27.02.2014

Der Vermieter kann sich nicht darauf berufen, er sei aufgrund der Energieeinsparverordnung zum Austausch der Fenster verpflichtet.

Schönheitsreparatur: Unwirksame Farbwahlklausel für Renovierungen während der Mietzeit

31.03.2009

Rechtsanwalt zum Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht (WEG) - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Schönheitsreparaturen: Unwirksame Farbwahlklausel für Innenanstrich von Türen und Fenstern

28.02.2010

Rechtsanwalt für Schönheitsreparaturen - Immobilienrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB