Architektenrecht: Genehmigungsrisiko kann zum Honorarrisiko werden

bei uns veröffentlicht am23.02.2012

Rechtsgebiete

Zusammenfassung des Autors
Erkennt ein Architekt, dass die Planung oder Teile der Planung nicht genehmigungsfähig sind, muss er den Auftraggeber davon in Kenntnis setzen-OLG München, 9 U 1576/11
Erkennt ein Architekt, dass die Planung oder Teile der Planung nicht genehmigungsfähig sind, muss er den Auftraggeber davon in Kenntnis setzen. Unterlässt er das, besteht die Gefahr, dass er dem Auftraggeber die Aufwendungen erstatten muss, die sich dieser bei entsprechender Beratung erspart hätte.

So lautet das Fazit einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) München. Im vorliegenden Fall hatte der Architekt eine 43 cm zu hohe First- und Traufhöhe geplant. Eine Ausnahmegenehmigung durch die Bauaufsichtsbehörde war nicht in Aussicht gestellt geworden. Damit entsprach die Entwurfsplanung nicht dem öffentlichen Baurecht. Der Bauherr, der noch keine Kenntnis von der unüberwindbaren Genehmigungshürde hatte, hatte kurz vor Bekanntwerden des Mangels einen Landschaftsarchitekten mit der für den Bauantrag notwendigen Freiflächenplanung beauftragt. Diese Planungsleistungen (Honorarwert: 6.152,12 EUR) waren nutzlos, sodass sie der Planer erstatten musste (OLG München, 9 U 1576/11).


Artikel zu passenden Rechtsgebieten

Artikel zu Honorar

HOAI: Beratung hinsichtlich der Genehmigungsfähigkeit des Bauvorhabens

29.09.2014

Der mit der Grundlagenermittlung beauftragte Architekt hat den Besteller hinsichtlich der Genehmigungsfähigkeit des Bauvorhabens vollständig und richtig zu beraten.
Honorar

Architektenrecht: Zur Reichweite der vom Preisrecht der HOAI erfassten Leistungen

06.03.2012

hierzu gehören auch Leistungen der Brandschutzplanung-BGH vom 26.01.12-Az:VII ZR 128/11
Honorar

Architektenvertrag: Vertrag ist Vertrag

31.10.2011

OLG Koblenz-Beschluss vom 29.09.2011-Az: 5 U 224/11-Honorar für eine Ausführungsplanung, die sich wegen Versagung
Honorar

Architektenvertrag: Unzulässiges Aufrechnungsverbot

02.06.2011

Die Klausel in einem Architektenvertrag, nach der eine Aufrechnung gegen den Honorara
Honorar

Architektenrecht: Zur Unwirksamkeit des Baukostenvereinbarungsmodells nach HOAI

05.08.2014

§ 6 II HOAI ist von der gesetzlichen Ermächtigungsgrundlage in Art. 10 §§ 1 und 2 MRVG nicht gedeckt und damit unwirksam.
Honorar