Artikel

16 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Architektenvertrag: Unzulässiges Aufrechnungsverbot

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
02.06.2011
Die Klausel in einem Architektenvertrag, nach der eine Aufrechnung gegen den Honorara

Sie ist daher nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) unwirksam. Die Richter begründeten ihre Entscheidung mit der Überlegung, dass anderenfalls ein untragbares Ergebnis entstehe. Wegen des Verbots der Aufrechnung müsste sonst nämlich...
Honorar

Anzeigen >Architektenrecht: Volle Vergütung bei einvernehmlicher Aufhebung des Vertrags

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
15.12.2011
Aufhebung eines Architektenvertrags-Verlust des Restvergütungsanspruchs nur bei Vereinbarung oder Kündigungsberechtigung-OLG Saarbrücken 06.07.11-Az: 1 U 408/09

Bei der einvernehmlichen Aufhebung eines Architektenvertrags verliert der Architekt seinen Restvergütungsanspruch nur, wenn dies ausdrücklich vereinbart wurde oder der Auftraggeber anstelle der Vertragsaufhebung zur Kündigung aus wichtigem Grund...
Honorar

Anzeigen >Architektenrecht: Zur Reichweite der vom Preisrecht der HOAI erfassten Leistungen

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
06.03.2012
hierzu gehören auch Leistungen der Brandschutzplanung-BGH vom 26.01.12-Az:VII ZR 128/11

Der BGH hat mit dem Urteil vom 26.01.2012 (Az: VII ZR 128/11) folgendes entschieden: Im Zusammenhang mit dieser Planung in Auftrag gegebene Besondere Leistungen des Brandschutzes sind nicht zu vergüten, wenn eine schriftliche Honorarvereinbarung nic
Honorar

Anzeigen >Architektenrecht: Genehmigungsrisiko kann zum Honorarrisiko werden

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
23.02.2012
Erkennt ein Architekt, dass die Planung oder Teile der Planung nicht genehmigungsfähig sind, muss er den Auftraggeber davon in Kenntnis setzen-OLG München, 9 U 1576/11

Erkennt ein Architekt, dass die Planung oder Teile der Planung nicht genehmigungsfähig sind, muss er den Auftraggeber davon in Kenntnis setzen. Unterlässt er das, besteht die Gefahr, dass er dem Auftraggeber die Aufwendungen erstatten muss, die sich.
Honorar

Urteile

1 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Oberlandesgericht Hamm Urteil, 21. Feb. 2014 - 12 U 88/13

21.02.2014
Oberlandesgericht Hamm Urteil 12 U 88/13, 21. Februar 2014

----- Tenor ----- Die Berufung der Klägerin gegen das am 14.05.2013 verkündete Urteil des Vorsitzenden der 12. Zivilkammer – Kammer für Handelssachen – des Landgerichts Bochum wird zurückgewiesen. Die Klägerin trägt die Kosten des...
WirtschaftsrechtHandels- und GesellschaftsrechtImmobilienrechtZivilprozessrechtHonorar