Gesetzentwurf zur Stärkung des Anlegerschutzes und Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarktes geplant

17.03.2010

Autoren

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner


Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht
EnglischDeutsch
Zusammenfassung des Autors
Rechtsanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB
Vor dem Hintergrund der Finanzkrise wird das Bundesministerium der Finanzen (BMF) noch im April 2010 einen Gesetzentwurf zur Stärkung des Anlegerschutzes und Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarktes erstellen. Der Entwurf soll folgende Eckpunkte umfassen:

1.    Strengere Anlegerschutzbestimmungen im Grauen Kapitalmarkt sowie zusätzliche Anforderungen an und Sanktionen gegen Finanzdienstleistungsinstitute zur Vermeidung von Falschberatung, durch
  • Verschärfung der Anforderungen an die Beratung und Vermittlung beim Vertrieb von Produkten des Grauen Kapitalmarktes
  • Erhöhung der Anforderungen an Prospekte für Produkte des Grauen Kapitalmarktes
  • Schaffung neuer Ordnungswidrigkeitentatbestände im WpHG
  • Einführung eines Registrierungs- und Sanktionsregimes im Bereich der Anlageberatung

2.    Verbot ungedeckter Leerverkäufe und Einführung von Transparenzvorschriften für gedeckte Leerverkaufspositionen

3.    zusätzliche Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten für Finanzinstrumente, die lediglich einen Zahlungsausgleich vorsehen, um das unbemerkte „Anschleichen“ an Unternehmen zu verhindern und

4.    Einführung einer Mindesthaltefrist für offene Immobilienfonds sowie Liquiditätsanforderungen, die sich an der Dauer der Kündigungsfrist orientieren; zusätzlich Einführung eines geordneten Abwicklungsverfahrens für längerfristig ausgesetzte Immobilienfonds.


Andere Veröffentlichungen

7 Artikel relevant zu diesem Artikel

7 Artikel zum Rechtsgebiet: aktuelle Gesetzgebung.

Zwischenstand bei der Finanzmarktregulierung - national und international

23.08.2010

Überblick vom BMF über die Maßnahmen zur Finanzmarktregulierung - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Neues Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz geplant

11.11.2010

Anwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

aktuelle Gesetzgebung

09.03.2012

Anwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - BSP Rechtsanwälte in Berlin Mitte

Gesetze

Gesetze

1 Gesetze werden in diesem Text zitiert

WpHG | Gesetz über den Wertpapierhandel


Wertpapierhandelsgesetz - WpHG

Referenzen

Wertpapierhandelsgesetz - WpHG

Art. 1 dient auch der Umsetzung der Richtlinie 88/627/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 12. Dezember 1988 über die bei Erwerb oder Veräußerung einer bedeutenden Beteiligung an einer börsennotierten Gesellschaft zu veröffentlichenden Informationen (ABl. EG Nr. L 348/62) und der Richtlinie 89/592/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 13. November 1989 zur Koordinierung der Vorschriften betreffend Insidergeschäfte (ABl. EG Nr. L 334/30).