Gewährleistungsrecht: Haftung: Bedenkenhinweis-Pflicht auch bei Fachplanungen

bei uns veröffentlicht am02.06.2008
Zusammenfassung des Autors
Rechtsanwalt für Baurecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB
Bei der Frage, wie Umkleideräume belüftet werden müssen, handelt es sich um eine grundlegende, nicht an spezielle Normen oder Richtlinien gebundene Fragestellung. Ein in der Lüftungstechnik fachlich kompetentes Unternehmen muss erkennen, dass für Umkleideräume eine eigene Zuluftführung und damit eine separate Lüftungsanlage erforderlich ist – und deswegen entsprechende Bedenken anmelden, wenn eine separate Lüftung fehlt. Das hat das Landgericht (LG) Rottweil einem Lüftungsbauer ins Stammbuch geschrieben und den Unternehmer für die mangelhafte Lüftung zu 25 Prozent in die Haftung genommen.

Wichtig: Das Urteil bestätigt, dass Gerichte immer höhere Anforderungen an die Prüfungs- und Hinweispflichten stellen. Das gilt selbst, wenn der Auftraggeber mit der Planung spezialisierte Ingenieurbüros beauftragt hat (LG Rottweil, 3 O 163/07).

Artikel zu passenden Rechtsgebieten

Artikel zu Gewährleistungsrecht

Baurecht: Nachbesserung: Eindeutige und endgültige Verweigerung der Nachbesserung

09.12.2008

Rechtsanwalt für Baurecht - S&K Rechstanwälte in Berlin Mitte

Baumangel: Unterschreiten der allgemein anerkannten Regeln der Technik

26.03.2014

Haben Gäste-WC und Flur eines Einfamilienhauses keine getrennten Heizkreise, liegt ein Verstoß gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik und damit ein Mangel vor.

Baumangel: Ist die Nutzung beeinträchtigt, ist der Mangel wesentlich

23.10.2014

Ob ein Mangel wesentlich ist und eine Verweigerung der Abnahme rechtfertigt, hängt von den Umständen des Einzelfalls, insb. von der Art und dem Umfang des Mangels ab.