Privatbank Reithinger - Insolvenzantrag eingereicht - Entschädigungsfall

bei uns veröffentlicht am30.05.2007

Rechtsgebiete

Autoren

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

EnglischDeutsch
Zusammenfassung des Autors
DBVI Deutschlandfonds - Multi Advisor Fund - SECI GmbH Wertpapierhandelsbank - Kapitalanlagerecht - Bankrecht - BSP Bierbach Streifler & Partner PartGmbB Berlin Mitte

Laut Mitteilung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wurde bei der Privatbank Reithinger der Entschädigungsfall festgestellt, nachdem die Geschäftsleitung der Bank der BaFin die Überschuldung mitgeteilt hatte. Aufgrund dessen wurde nun beim Amtsgericht Konstanz die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Da die Bank lediglich nach den gesetzlichen Mindestvorgaben abgesichert war, wird nun die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) das Entschädigungsverfahren einleiten. Guthaben werden demzufolge nur in Höhe von 90% und bis zu einer Gesamthöhe von 20.000 Euro erstattet. Derzeit ist noch nicht abzusehen, wann die Zahlungen erfolgen werden. Insbesondere Anleger mit höheren Einlagen haben schmerzhafte Einbußen zu erwarten. Anleger von mit der Privatbank Reithinger finanziell verflochtenen Unternehmen wie etwa die Deutsche Beamtenvorsorge Immobilien AG und deren Fonds DBVI GmbH & Co. Deutschlandfonds KG (bzw. 2. Deutschlandfonds KG) oder die Multi Advisor Fund I GbR können jedoch häufig auch gegen diese Unternehmen oder die Vermittler vorgehen. Eng mit dem Vertrieb verbunden sind auch die European Securities Invest SECI Wertpapierhandelsbank und die Procurator Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. In einer erheblichen Anzahl von Fällen wurden die entsprechenden Anlagen als sichere Altersvorsorge und zur Steuerersparnis angepriesen ohne dass ordnungsgemäß über die Risiken der Anlage aufgeklärt wurde. Im Sog der Reithinger-Insolvenz haben viele Beteiligungen an den genannten Fondsgesellschaften deutlich an Wert verloren. Zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen sollten sich die Geschädigten an einen auf das Anlegerrecht spezialisierten Rechtsanwalt wenden.

Artikel zu passenden Rechtsgebieten

Artikel zu Anlegerrecht

MWB Vermögensverwaltung GmbH

01.04.2011

Anwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Aufina Holding AG

16.05.2010

Anwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Archiv

27.01.2009

ältere Artikel - Rechtsberatung zum Anlegerrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Care Life Investment Trust II AG & Co. KG und Care Life Services AG

01.04.2011

Anwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

K1 Global Limited und K1 Invest Limited

01.04.2011

Anwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB