Artikel

35 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Schlussrechnung: Fälligkeit kann auch eintreten, wenn Prüfung nicht möglich ist

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
25.03.2011
Auch eine nicht prüfbare Schlussrechnung kann fällig werden, wenn der Bauherr keine Einwendungen macht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Auch eine nicht prüfbare Schlussrechnung kann fällig werden, wenn der Bauherr keine Einwendungen macht. Das musste sich ein Bauherr vor dem Bundesgerichtshof (BGH) sagen lassen. Sein Argument „nicht prüfbare Schlussrechnung“ gegen die Abrechnung...
Abrechnung & Vergütung

Anzeigen >Stundenlohn: Nachweis der Richtigkeit von Rapportzetteln

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
19.01.2012
Abrechnung nach Stunden-Unternehmer muss darlegen und beweisen, wie viele Stunden tatsächlich geleistet wurden-OLG Hamm vom 08.02.11-Az:21 U 88/10

Rechnet der Unternehmer seine Arbeiten nach Stunden ab, muss er bei seiner Werklohnforderung darlegen und beweisen, wie viele Stunden tatsächlich geleistet wurden und wie sich der Umfang der Stundenlohnarbeiten zusammensetzt. Hierauf wies das...
Abrechnung & Vergütung

Anzeigen >Baurecht: Zur Vergütung von Ingenieurleistungen

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
19.12.2013
Betreffend dem Ausnahmefall der Unterschreitung der Mindestsätze der HOAI, hier verneint.

Das OLG Rostock hat in seinem Urteil vom 02.04.2012 (Az.: 7 U 29/09) folgendes entschieden: Auf die Berufung des Beklagten wird das Urteil der 10. Zivilkammer des Landgerichts Rostock vom 28.01.2009 - 10 O 337/07 - wie folgt abgeändert: Der Beklagt
Abrechnung & Vergütung

Anzeigen >Nachunternehmer: Verweigerung des Werklohns durch den Hauptunternehmer

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
09.11.2012
Hauptunternehmer kann die Zahlung nicht so lange verweigern bis ein Rechtsstreit zwischen ihm und seinem Auftraggeber geklärt ist-BGH vom 06.09.12-Az:VII ZR 72/10

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Nachunternehmer im Vertragsverhältnis zum Hauptunternehmer gestärkt. Die Richter entschieden, dass der Hauptunternehmer nicht berechtigt sei, die Zahlung des dem Nachunternehmer zustehenden Werklohns so lange zu..
Abrechnung & Vergütung