Anfechtung der Vaterschaft; Fragen der Adoption

Artikel

24 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Scheinvater: Auskunftsanspruch gegen die Mutter zur Vorbereitung eines Unterhaltsregresses

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
15.12.2011
Nach einer erfolgreichen Vaterschaftsanfechtung und zur Vorbereitung eines Unterhaltsregresses hat der Scheinvate

Mit dieser Entscheidung stärkt der Bundesgerichtshof (BGH) die Auskunftsrechte des Scheinvaters. Der Kläger dieses Verfahrens hatte bis zum Frühjahr 2006 für etwa zwei Jahre in nicht ehelicher Lebensgemeinschaft mit einer Frau zusammengelebt. Im...
Anfechtung der Vaterschaft; Fragen der Adoption

Anzeigen >Adoption: Adoption durch eingetragene Lebenspartnerin der Mutter bei verweigerter Angabe des Samenspenders

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
29.04.2015
Die Einwilligung des - möglichen - leiblichen Vaters in die Adoption ist nur erforderlich, wenn dieser durch eine entsprechende Glaubhaftmachung am Adoptionsverfahren mitwirkt.

Eine (Stiefkind-)Adoption darf durch die Lebenspartnerin der Mutter bei fehlender rechtlicher Vaterschaft grundsätzlich nur ausgesprochen werden, wenn das Familiengericht dem leiblichen Vater zuvor die Möglichkeit gegeben hat, sich am...
Anfechtung der Vaterschaft; Fragen der Adoption

Anzeigen >Familienrecht: Anfechtung der Vaterschaft durch den biologischen Vater

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
06.03.2018
Eine Vaterschaftsanfechtung durch den leiblichen Vater setzt voraus, dass zwischen dem Kind und seinem rechtlichen Vater keine sozial-familiäre Beziehung besteht – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Familienrecht Berlin

Es gibt keine verfassungsrechtlichen Bedenken, das Anfechtungsrecht des leiblichen Vaters auszuschließen, wenn zwischen Kind, Mutter und rechtlichem Vater eine sozial-familiäre Beziehung besteht. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt. Zwar.
Anfechtung der Vaterschaft; Fragen der Adoption

Anzeigen >Familienrecht: Anspruch auf Klärung der leiblichen Abstammung

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
19.01.2017
Bei Vorliegen eines Abstammungsgutachtens besteht ein Anspruch auf Klärung der Vaterschaft nur, wenn das frühere Gutachten ernstlich in Zweifel gezogen werden darf.

Der BGH hat in seinem Beschluss vom 30.11.16 (XII ZB 173/16) folgendes entschieden: Der Anspruch aus § 1598 a Abs. 1 Satz 1 BGB setzt voraus, dass die leibliche Abstammung des Kindes nicht bereits durch ein Abstammungsgutachten geklärt ist. ...
Anfechtung der Vaterschaft; Fragen der Adoption

Urteile

147 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Bundessozialgericht Urteil, 18. Nov. 2014 - B 1 KR 19/13 R

18.11.2014
Bundessozialgericht Urteil B 1 KR 19/13 R, 18. November 2014

----- Tenor ----- Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 19. Juli 2013 wird zurückgewiesen. Kosten des Revisionsverfahrens sind nicht zu erstatten. ---------- Tatbestand ---------- 1 Die...
VersicherungsrechtAnfechtung der Vaterschaft; Fragen der AdoptionElterliches Sorgerecht und UmgangsrechtArbeitsunfähigkeit / KrankheitSozialrecht

Anzeigen >Bundessozialgericht Urteil, 12. Sept. 2015 - B 1 KR 15/14 R

12.09.2015
Bundessozialgericht Urteil B 1 KR 15/14 R, 12. September 2015

----- Tenor ----- Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 28. Januar 2014 wird zurückgewiesen. Kosten des Revisionsverfahrens sind nicht zu erstatten. ---------- Tatbestand ---------- 1 Die...
VersicherungsrechtAnfechtung der Vaterschaft; Fragen der AdoptionElterliches Sorgerecht und UmgangsrechtArbeitsunfähigkeit / KrankheitSozialrecht

Anzeigen >Oberlandesgericht Nürnberg Beschluss, 18. Juli 2018 - 11 W 1094/18

18.07.2018

----- Tenor ----- Auf die Beschwerde der Klägerin wird der Beschluss des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 15.12.2017 abgeändert und der Streitwert für das Verfahren im ersten Rechtszug auf 5.104,50 € festgesetzt. ------ Gründe ------ Der als...
ZivilprozessrechtEhescheidungandereAnfechtung der Vaterschaft; Fragen der AdoptionNachehelicher Unterhalt und Trennungsunterhalt