Artikel

11 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Gesellschaftsrecht: steuerrechtliche Folgen des Verzichts auf Pensionsansprüche

30.01.2018
Verzichtet ein Gesellschafter-Geschäftsführer gegenüber seiner Kapitalgesellschaft auf eine werthaltige Pensionsanwartschaft, kann das negative steuerliche Folgen nach sich ziehen – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Gesellschaftsrecht Berlin

Der Verzicht auf eine werthaltige Pensionsanwartschaft ist in der Regel durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst. Hierin liegt eine verdeckte Einlage dar, die zu einem Zufluss von Arbeitslohn führt, ohne dass tatsächlich Geld geflossen ist. Die..

Anzeigen >Handelsrecht: Schlüssige Darstellung eines Handelsbrauchs bei Untersuchungsobliegenheit

06.03.2018
Das Handelsrecht sieht vor, dass der Käufer die Ware unverzüglich prüfen muss – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Handelsrecht Berlin

Für diese Untersuchungsobliegenheit ist darauf abzustellen, welche in den Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsgangs fallenden Maßnahmen einem ordentlichen Kaufmann im konkreten Einzelfall unter Berücksichtigung auch der schutzwürdigen Interessen...

Anzeigen >Gesellschaftsrecht: Auslegung von Beschlüssen einer Publikumsgesellschaft

02.05.2018
Die Auslegung eines Beschlusses hat nach den für Gesellschaftsverträge von Publikumsgesellschaften geltenden Grundsätzen nach seinem objektiven Erklärungsbefund zu erfolgen – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Gesellschaftsrecht Berlin

Da die Gesellschaft aus einer Vielzahl von persönlich nicht miteinander verbundenen Gesellschaftern besteht und ein wechselnder Mitgliederbestand vorliegt, ist eine objektive einheitliche Auslegung geboten. Maßgeblich für die Auslegung sind danach...

Anzeigen >Gesellschaftsrecht: Erschütterung des Anscheinsbeweises für private Pkw-Nutzung

29.05.2018
Befindet sich ein Pkw im Betriebsvermögen einer Personengesellschaft, spricht der Anscheinsbeweis dafür, dass der Pkw auch privat genutzt wird – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Gesellschaftsrecht Berlin

Dieser Anscheinsbeweis kann jedoch durch weitere Fahrzeuge im Privatvermögen der Gesellschafter erschüttert werden. So entschied es das Finanzgericht (FG) Münster im Fall einer GmbH & Co. KG, die im Betriebsvermögen einen BMW X3 hielt. Dieser wurde.