Themen

aktuelle Gesetzgebung


Rechtsanwalt für Führerscheinrecht - BSP Rechtsanwälte in Berlin Mitte
Wir beraten Sie in allen Fragen des Fahrerlaubnisrechts.

Sie erreichen uns:
 
Bierbach, Streifler & Partner
Telefon 030-278740 30
Telefax 030-278740 59

e-Mail: [email protected]

vCard BSP Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Maklerrecht, Verfassungsrecht, Oranienburger Straße 69
Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner
030-278740 42
Oranienburger Straße 69
10117 Berlin
Mo - Fr durchgehend von 8:00 - 18:00

Artikel zum Thema aktuelle Gesetzgebung

Steuerrecht: Fälligkeitstermine für Steuern und Beiträge Sozialversicherung in 08/2018

Im Monat August 2018 sollten Sie insbesondere folgende Fälligkeitstermine beachten – BSP Rechtsanwälte – Anwälte für Steuerrecht Berlin
Steuertermine (Fälligkeit): Umsatz- und Lohnsteuerzahler (Monatszahler): 10.8.2018 Gewerbe- und Grundsteuerzahler: 15.8.2018 (bzw. 16.8.2018*) *Der 16.8.2018 gilt für Bundesländer, in d

Arbeitsrecht: Regierung will Chancen für Langzeitarbeitslose verbessern

Damit zusätzliche Beschäftigungsangebote entstehen, investiert die Bundesregierung bis 2022 vier Milliarden Euro – BSP Rechtsanwälte – Anwältin für Arbeitsrecht Berlin
Langzeitarbeitslose sollen über einen längeren Zeitraum sozialversichert beschäftigt werden – in der Privatwirtschaft, in sozialen Einrichtungen oder bei Kommunen. Zudem sollen sie umfassend betreut werden, damit sich ihre Chancen auf ein

Steuerrecht: Bundesregierung legt Familienentlastungsgesetz vor

Im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung vereinbart, Familien zu entlasten. Die Umsetzung soll nun durch das Familienentlastungsgesetz erfolgen – BSP Rechtsanwälte – Anwälte für Steuerrecht Berlin
Der Gesetzentwurf sieht eine Erhöhung des Kindergelds und des Kinderfreibetrags vor. Zur Bekämpfung der kalten Progression soll u. a. der Grundfreibetrag angehoben werden. Der Regierungsentwurf zum Familienentlastungsgesetz sieht i

Steuerrecht: Verfassungswidrigkeit der Höhe der steuerlichen Nachzahlungszinsen

Zur Verfassungswidrigkeit der Höhe von Nachzahlungszinsen i.S. von § 233a i. V. mit § 238 AO bei strukturellem und verfestigtem Niedrigzinsniveau – BSP Rechtsanwälte – Anwälte für Steuerrecht Berlin
Innerhalb weniger Monate haben sich zwei Senate des Bundesfinanzhofs damit beschäftigt, ob der für Nachzahlungszinsen relevante Zinssatz von 0,5 Prozent pro Monat (6 Prozent pro Jahr) verfassungsgemäß ist. Für die Jahre bis 2013 hat der 3