Architektenplanung: Was muss der Architekt leisten?

bei uns veröffentlicht am02.05.2007

Rechtsgebiete

Zusammenfassung des Autors
Rechtsberatung zum Baurecht und Vergaberecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Der Architekt schuldet wie jeder Werkunternehmer ein mängelfreies Werk.

Dazu gehört nach Ansicht des Oberlandesgerichts (OLG) Köln, dass das nach den Planungen des Architekten errichtete Bauwerk funktionstauglich ist. Zudem muss es den anerkannten Regeln der Technik entsprechen. Der Bauherr habe dagegen nur ausnahmsweise einen weitergehenden Anspruch darauf, dass das Bauwerk auch den planerischen Vorgaben entspreche. Voraussetzung sei, dass er dies zuvor mit dem Architekten vertraglich vereinbart habe (OLG Köln, 11 U 165/05).
 

 

Artikel zu passenden Rechtsgebieten

Artikel zu Allgemein

Architektenvertrag: Kündigung aus wichtigem Grund nur nach vorheriger Abmahnung

21.12.2012

Auch nach der Schuldrechtsreform kann ein Architektenvertrag aus wichtigem Grund bei einer schwerwiegenden Vertragsverletzung des Architekten gekündigt werden.
Allgemein

Architektenrecht: Architekt muss Altbau nicht selbst auf Hausschwammbefall untersuchen

24.11.2014

Ein Architekt muss bei einer Altbausanierung den Hausschwammbefall nicht selbst umfassend klären.
Allgemein

Architektenrecht: Architekt ist zur Kündigungsandrohung berechtigt

06.12.2007

Rechtsberatung zum Baurecht und Vergaberecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB
Allgemein

Architektenliste: Eintragung erfordert Architekturstudium mit erfolgreicher Abschlussprüfung

09.11.2012

das Erbringen einzelner Prüfungsleistungen muss jedoch nicht nachgewiesen werden-VG Regensburg vom 16.02.12-Az:5 K 236/11
Allgemein

Architektenrecht: Kündigung bei grundloser Weigerung der weiteren Zusammenarbeit

28.10.2013

Ein Auftraggeber kann grundsätzlich jeden Werkvertrag aus wichtigem Grund kündigen.
Allgemein