Artikel

34 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Baugenehmigung: Büro eines Heizungs- und Sanitärbetriebs in reinem Wohngebiet unzulässig

27.10.2010
Anwalt für Baurecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

In einem reinen Wohngebiet kann keine Baugenehmigung für die Nutzung eines Raums als Büro eines Heizungs- und Sanitärbetriebs sowie für einen dieser Büronutzung zugeordneten Stellplatz auf dem Grundstück erteilt werden. So entschied der Bayerische..

Anzeigen >Öffentliches Baurecht: Baulasterklärung muss sich auf Verzicht von Nachbarrechten beziehen

09.09.2016
Die Baulasterklärung muss sich im Regelfall auf ein konkretes Bauvorhaben, zumindest aber auf einen konkreten Anlass beziehen und nicht allgemeingültige Regelungen treffen. - BSP Rechtsanwälte - Anwalt für öffentliches Baurecht Berlin

So entschied es der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Hessen. Setzt eine Baulasterklärung für ein Baugebiet von 24 Grundstücken Bauordnungsrecht ohne nähere Einschränkung aus, verstößt sie gegen ein gesetzliches Verbot und ist daher unwirksam....

Anzeigen >Baurecht: Zulässigkeit von Kindertagesstätten in reinen Wohngebieten

31.05.2017
Nach der Baunutzungsverordnung sind in einem reinen Wohngebiet auch Anlagen zur Kinderbetreuung zulässig, die den Bedürfnissen der Bewohner des Gebiets dienen

Hierauf wies der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Hessen im Rechtsstreit um eine Kindertagesstätte mit 66 Plätzen hin. Ein Nachbar hatte gegen die erteilte Baugenehmigung geklagt, weil er sich durch die Kinderbetreuungseinrichtung gestört fühlte. Seine.

Anzeigen >Baurecht: Zur baurechtlich zulässigen Ausnutzung des Erbbaugrundstücks als Geschäftsgrundlage

09.10.2014
Die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses zulässige Ausnutzung ist für das Äquivalenzverhältnis von Leistung und Gegenleistung eines Erbbaurechtsvertrages regelmäßig ein wesentlicher Umstand.

Der BGH hat in seinem Urteil vom 23.05.2014 (Az.: V ZR 208/12) folgendes entschieden: Bestimmt sich die vertraglich zulässige bauliche Nutzung des Erbbaurechtsgrundstücks nach dem öffentlich-rechtlichen Bauplanungsrecht , führt eine Erhöhung der...

Urteile

21455 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil, 17. März 2010 - 9 A 127/09

17.03.2010
Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil 9 A 127/09, 17. März 2010

Tatbestand 1 Der Kläger wendet sich gegen die Beanstandung eines Kreistagsbeschlusses durch den Beklagten. 2 Mit Beschluss des Kreistages vom 23. Januar 2008 (Beschluss Nr. KT I/0603) wurde Herr D., der zu diesem Zeitpunkt sowohl Mitglied des...
andereVerwaltungsrechtBaugenehmigung allgemeinBebauungsplanNutzungsuntersagung und -änderung

Anzeigen >Verwaltungsgericht Münster Beschluss, 08. Juli 2014 - 4 L 461/14.A

08.07.2014
Verwaltungsgericht Münster Beschluss 4 L 461/14.A, 08. Juli 2014

----- Tenor ----- Die aufschiebende Wirkung der Klage 4 K 1252/14.A der Antragsteller gegen die in dem Bescheid des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vom 6.6.2014 enthaltene Abschiebungsandrohung wird angeordnet. Die Antragsgegnerin trägt..
andereVerwaltungsrechtBaugenehmigung allgemeinBebauungsplanNutzungsuntersagung und -änderung

Anzeigen >Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt Beschluss, 12. März 2010 - 1 M 41/10

12.03.2010
Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt Beschluss 1 M 41/10, 12. März 2010

Gründe 1 Die Beschwerde der Antragsgegnerin gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichtes Magdeburg - 5. Kammer - vom 3. Februar 2010, deren Prüfung gemäß § 146 Abs. 4 Satz 1 und 6 VwGO auf die dargelegten Gründe beschränkt ist, hat keinen Erfolg. ..
andereVerwaltungsrechtBaugenehmigung allgemeinBebauungsplanNutzungsuntersagung und -änderung