Artikel

86 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Kindesunterhalt: Erwerbschance eines ausländischen ­Elternteils ohne Berufsausbildung

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
29.12.2014
Für die Feststellung, dass für einen Unterhaltsschuldner keine reale ­Beschäftigungschance bestehe, sind – insbesondere im Bereich der ­gesteigerten Unterhaltspflicht – strenge Maßstäbe anzulegen.

Das machte der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Rechtsstreit um Kindesunterhalt deutlich. Der Unterhaltspflichtige hatte sich in dem Verfahren darauf berufen, dass er aus dem Ausland stamme und über keine abgeschlossene Berufsausbildung verfüge. Das.

Anzeigen >Rückständiger Unterhalt: Nach einem Jahr droht Verwirkung

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
18.12.2009
Unterhaltsansprüche müssen deshalb binnen Jahresfrist geltend gemacht werden-OLG Thüringen, 2 WF 85/09

Rückständige Unterhaltsforderungen unterliegen der Verwirkung. Sie müssen deshalb binnen Jahresfrist geltend gemacht werden. Anderenfalls droht die Verwirkung; d.h. der rückständige Unterhalt kann nicht mehr geltend gemacht (eingeklagt oder auch...

Anzeigen >Kindesunterhalt: Leistungsfähigkeit des Unterhaltspflichtigen wird durch Kindergeld nicht erhöht

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
30.05.2014
Der Zuschlag dient der Deckung des Unterhaltsbedarfs der Kinder, die mit dem Antragsteller in einem Haushalt leben und für die der Zuschlag gewährt wird.

Muss ein Vater seinen fünf minderjährigen Kindern Unterhalt leisten, so wird seine Leistungsfähigkeit durch den für die beiden in seinem Haushalt lebenden Kinder gewährte Kinderzuschlag nicht erhöht. Diese Klarstellung traf das Oberlandesgericht...

Anzeigen >Kindesunterhalt: Keine Bedarfsminderung, wenn sich das Kind vorübergehend im Ausland aufhält

von Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
31.01.2011
Schlüssigkeit eines Abänderungsbegehrens-OLG Köln vom 15.06.10-Az:4 UF 16/10

Die Abänderung eines titulierten Unterhaltsanspruchs ist nur bei wesentlich geänderten Verhältnissen gerechtfertigt. Hält sich der Unterhaltsberechtigte im Rahmen eines Schüleraustauschs für einige Monate im Ausland auf, besteht die...

Urteile

1917 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Bundessozialgericht Urteil, 30. Sept. 2010 - B 10 EG 11/09 R

30.09.2010
Bundessozialgericht Urteil B 10 EG 11/09 R, 30. September 2010

----- Tenor ----- Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 28. April 2009 aufgehoben. Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Sozialgerichts Mannheim vom 23. September 2008 wird...
KindesunterhaltBefristete ArbeitsverhältnisseTeilzeitbeschäftigungUrlaubsansprücheSteuerrecht

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 11. Jan. 2018 - V ZB 178/16

11.01.2018
Bundesgerichtshof Beschluss V ZB 178/16, 11. Januar 2018

----- Tenor ----- Die Rechtsbeschwerde gegen den Beschluss der 29. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main vom 15. November 2016 wird auf Kosten des Betroffenen zurückgewiesen. Der Gegenstandswert des Rechtsbeschwerdeverfahrens beträgt 5.000
Handels- und GesellschaftsrechtZivilprozessrechtElterliches Sorgerecht und UmgangsrechtAusländerrecht und AufenthaltsrechtKindesunterhalt

Anzeigen >Verwaltungsgericht Hamburg Urteil, 17. Feb. 2014 - 2 K 1494/12

17.02.2014
Verwaltungsgericht Hamburg Urteil 2 K 1494/12, 17. Februar 2014

Tenor Die Klage wird abgewiesen. Gerichtskosten werden nicht erhoben. Der Kläger trägt die außergerichtlichen Kosten des Verfahrens. Das Urteil ist wegen der Kosten vorläufig vollstreckbar. Der Vollstreckungsschuldner darf die Vollstreckung...