Maßnahmen nach dem Gewaltschutzgesetz

Artikel

3 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

FAZ Einspruch – Der wöchentliche Podcast für Recht, Justiz und Politik

von Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
19.03.2021

Keine Woche vergeht ohne neue Gesetzesentwürfe, Urteile oder politischen Debatten, die in die Welt gerufen werden. Der wöchentliche Podcast der FAZ „FAZ Einspruch“ erklärt uns die rechtlichen Hintergründe dieser Themen, die notwendig sind, um diese überhaupt vollends erfassen zu können. Der Podcast ist perfekt für lange Fahrten unterwegs oder einfach für zwischendurch – Dirk Streifler, Streifler & Kollegen, Anwalt

Gewaltenschutzverfahren: „Stinkefinger“ nicht bewiesen

von Rechtsanwalt für Familienrecht, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
25.03.2015

Ein Ordnungsgeld kann das Gericht nur verhängen, wenn der Antragsteller die in Frage stehende Beleidigung zur Überzeugung des Gerichts nachweisen kann.

Gewaltenschutzgesetz: Bedrohungen über Facebook rechtfertigen Anordnungen

von Rechtsanwalt für Familienrecht, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte
28.11.2013

Mittels Facebook übermittelte Drohungen können ein Verbot der Kontaktaufnahme und Näherung nach dem Gewaltschutzgesetz (GewSchG) rechtfertigen.

Urteile

7 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Bundesgerichtshof Beschluss, 26. Feb. 2014 - XII ZB 373/11

bei uns veröffentlicht am 26.02.2014

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS XII ZB373/11 vom 26. Februar 2014 in der Familiensache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja BGB § 1004; GewSchG § 1 a) § 1 GewSchG stellt eine verfahrensrechtliche Vorschrift dar..

Bundesgerichtshof Beschluss, 02. Mai 2018 - 3 StR 93/18

bei uns veröffentlicht am 02.05.2018

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 3 StR 93/18 vom 2. Mai 2018 in der Strafsache gegen wegen Nachstellung u.a. ECLI:DE:BGH:2018:020518B3STR93.18.0 Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat auf Antrag des...

Bundesgerichtshof Beschluss, 15. März 2017 - 2 StR 270/16

bei uns veröffentlicht am 15.03.2017

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 2 StR 270/16 vom 15. März 2017 in der Strafsache gegen wegen besonders schwerer Vergewaltigung u.a. ECLI:DE:BGH:2017:150317B2STR270.16.0 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat.