Arzthaftungsrecht

Arzthaftungsrecht

10.12.2012
beiRechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner
Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht - Gesundheitsrecht - S&K Rechtsanwälte in Berlin-Mitte

Sie sind Arzt oder Ärztin und werden wegen eines vorgeblichen Behandlungsfehlers in Anspruch genommen? Regelmäßig wird Ihnen Ihre Versicherung einen Rechtsanwalt empfehlen. Es ist aber Ihr gutes Recht, sich auch anderweitig nach einem Anwalt Ihres Vertrauens umzusehen. Es geht ja schließlich um Ihren guten Ruf als Arzt. Sie sind Patient oder Patientin und glauben, von Ihrem Arzt falsch behandelt worden zu sein? Wir sehen für Sie Ihre Behandlungsunterlagen ein, bemühen uns um die Unterstützung Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung und deren medizinischem Dienst. Wir begleiten Sie im Schlichtungsverfahren der Schlichtungsausschüsse der Ärztekammern und vertreten Sie gegenüber der ärztlichen Haftpflichtversicherung und notfalls vor Gericht.

Für die Arzthaftung / Krankenhausträgerhaftung existiert eine spezielle gesetzliche Regelung nicht. Die Haftungsgrundlagen bestimmen sich vielmehr nach den Rechtsgrundsätzen der Vertragshaftung und dem Recht der sogenannten unerlaubten Handlung (Deliktshaftung).

Im Arzthaftungsrecht beraten und vertreten wir Sie zu den nachfolgenden Themen:

  • Behandlungsfehler
  • Diagnosefehler
  • Organisationsfehler
  • Aufklärungs- und Dokumentationsmängel
  • Haftung bei mangelhafter Geburtshilfe
  • Kosmetische Operationen
  • Schmerzensgeld/Schadensersatz
     

Anzeigen >Rechtsanwalt Norbert Bierbach - Fachanwalt für Familienrecht - Partner

Familienrecht, Erbrecht, Ehescheidung - Streifler & Kollegen
Familienrecht
EnglischDeutsch

Artikel

32 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Arzthaftung: Schmerzensgeld für nicht erkannten Darmkrebs

02.08.2019
Erkennt ein Arzt eine Darmkrebserkrankung nicht, kann dies ein Schmerzensgeld von 70.000 EUR begründen – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Haftungsrecht Berlin

Das folgt aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Braunschweig in einem Arzthaftpflichtprozess. Der Arzt hatte bei der Patientin trotz ihrer zum Teil heftigen Blutungen aus dem Anus lediglich Hämorrhoiden und eine Analfissur diagnostizier

Anzeigen >Krankenhaus: Pflicht zur Zahlung von Schmerzensgeld für Verletzung durch ungeschicktes Einschieben in Krankenwagen

18.11.2008
Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht - S&K Rechstanwälte in Berlin-Mitte

Wird ein Patient durch unsachgemäßes Verbringen in einen Krankenwagen verletzt, hat er einen Anspruch gegen das Krankenhaus auf Zahlung von Schmerzensgeld. Mit dieser Entscheidung stärkte das Oberlandesgericht (OLG) Hamm die Rechte von...

Anzeigen >Arzthaftungsrecht: Zur Aufklärung der Schwangeren über Schnittentbindung

13.03.2015
Bei deutlichen Anzeichen dafür, dass die Schnittentbindung zu einer echten Alternative aufgrund des Zustands der Schwangeren wird, muss der Arzt sie über die verschiedenen Entbindungsmethoden aufklären.

Der BGH hat in seinem Urteil vom 28.10.2014 (Az.: VI ZR 125/13) folgendes entschieden: Bestehen deutliche Anzeichen dafür, dass sich der Zustand der Schwangeren bzw. der Geburtsvorgang so entwickeln können, dass die Schnittentbindung zu einer echten

Anzeigen >Aufklärungsfehler: Krankenhausbetreiber schuldet bei nicht rechtzeitiger Aufklärung Schadenersatz

18.11.2008
Rechtsberatung zum Gesundheitsrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Wird ein Patient nicht rechtzeitig vor einer Operation über die Risiken aufgeklärt, muss ihm der Krankenhausbetreiber im Fall eines Schadeneintritts Ersatz leisten. Diese Klarstellung traf das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz im Fall eines Patienten,

Urteile

37 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil, 07. Apr. 2017 - 3 B 296/16

07.04.2017
Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil 3 B 296/16, 07. April 2017

Gründe *I.* 1 Der Antragsteller wendet sich gegen ein von dem Antragsgegner mit Sofortvollzugsanordnung verfügtes Ruhen seiner Approbation. 2 Der am 2......1980 als Sohn eines Arztes in M. bei C-Stadt geborene Antragsteller legte 2004 das Abitur

Anzeigen >Oberlandesgericht Hamm Urteil, 22. Mai 2015 - 11 U 101/14

22.05.2015
Oberlandesgericht Hamm Urteil 11 U 101/14, 22. Mai 2015

----- Tenor ----- Die Berufung des beklagten Landes gegen das am 10.06.2014 verkündete Urteil der Einzelrichterin der 4. Zivilkammer des Landgerichts Arnsberg wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass dem Kläger die erstinstanzlichen...

Anzeigen >Oberverwaltungsgericht des Saarlandes Urteil, 29. Nov. 2005 - 1 R 12/05

29.11.2005
Oberverwaltungsgericht des Saarlandes Urteil 1 R 12/05, 29. November 2005

----- Tenor ----- Die Berufung wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens fallen dem Kläger zur Last. Das Urteil ist wegen der Kosten vorläufig vollstreckbar. Die Revision wird nicht zugelassen. ---------- Tatbestand ---------- Der