Public Private Partnership

bei uns veröffentlicht am03.04.2007

Rechtsgebiete

Autoren

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

EnglischDeutsch

Public Private Partnership (PPP)

Der aus dem englischen stammende Sammelbegriff „Public Private Partnership“  steht für die Kooperation zwischen öffentlicher Hand und privater Wirtschaft und für modernes und effizientes Verwaltungshandeln. Ziel der Zusammenarbeit ist es durch die Nutzung privaten Know-hows öffentliche Infrastrukturprojekte effektiver zu realisieren. Das entscheidend neue Element von PPP ist der  Lebenszyklusansatz mit dem das Planen, Bauen, Betreiben, Finanzieren und Verwerten z.B. einer Immobilie in einem ganzheitlichen Ansatz optimiert wird. Im deutschen wird PPP auch oft als ÖPP,  öffentlich private Partnerschaft bezeichnet.

Öffentlich private Partnerschaft (ÖPP)

Der Sammelbegriff ÖPP ist die deutsche Variante von PPP - Public Private Partnership. Die Begriffe werden synonym gebraucht. Inzwischen hat sich auch in Deutschland der Gebrauch des englischen PPP-Begriffs etabliert.


Veröffentlichungen:

Anwälte der Kanzlei die zu passenden Rechtsgebieten beraten

Anwälte der Kanzlei die zu Vergaberecht beraten

Rechtsanwalt

für Öffentliches Recht


Öffentliches Wirtschaftsrecht - Bau- und Planungsrecht – Umweltrecht – Abgabenrecht – Verfassungsrecht – Europarecht – Menschenrechtsbeschwerde - Staatshaftungsrecht
EnglischDeutsch

Artikel zu passenden Rechtsgebieten

Artikel zu Vergaberecht

Materialien

31.01.2007

Gesetzestexte | Verordnungen | Mustertexte

aktuelle Rechtsprechung

12.01.2007

Urteile der Vergabekammern und Vergabesenate - BSP Rechtsanwälte in Berlin Mitte

Archiv

12.05.2010

Anwalt für Vergaberecht - BSP Anwälte in Berlin Mitte