Internationales Recht

22.08.2007
beiRechtsanwalt Dirk Streifler - Partner
Rechtsberatung zu Europarecht, internationalem Privatrecht und Polnischem Recht - Rechtsanwälte BSP Berlin Mitte
Eine fortschreitende Globalisierung und Mobilität unserer Gesellschaft führt zu immer mehr grenzüberschreitenden Kontakten. Wir verbringen unseren Urlaub im Ausland, wir bestellen Waren bei ausländischen Produzenten und überweisen den Kaufpreis ins Ausland. Sieben Millionen Menschen ausländischer Nationalität leben in Deutschland. Sie mieten Wohnungen, schließen Verträge des täglichen Lebens und betreiben hier ihre Geschäfte. Mehr als 50.000 Deutsche heiraten jedes Jahr eine ausländische Partnerin oder einen ausländischen Partner. Die Handelsbeziehungen deutscher Firmen erstrecken sich über den gesamten Globus. In allen diesen Sachverhalten kollidieren oftmals zwei sehr unterschiedliche Privatrechtsordnungen, die für die rechtliche Beurteilung in Betracht kommen. Das internationale Privatrecht (oder besser: Kollisionsrecht) hilft dann bei der Frage, welches Recht anzuwenden ist.
 
Das internationale Privatrecht (IPR) umfasst die Gesamtheit der Rechtsnormen, die privatrechtliche Rechtsbeziehungen (Personenrecht, Familienrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht usw.) mit internationalem Charakter regeln. Das IPR beantwortet hauptsächlich folgende Fragen:

Welches nationale Recht ist anwendbar?

Welches Gericht ist zuständig?

Unter welchen Bedingungen kann ein Entscheid, der in einem Staat gefällt wurde, in einem anderen Staat anerkannt und vollstreckt werden?

Besonders für den Praktiker sind die beiden letzten Fragen von entscheidender Bedeutung. So verwundert es nicht, dass die bisherigen europäischen Harmonisierungsvorschriften aus dem Bereich des internationalen Zivilprozessrecht kommen. Auf die Frage nach dem zuständigen Gericht und die Vollstreckbarkeit deutscher Gerichtsentscheidungen im Ausland geben uns diese Regelungen bereits weitreichende Antworten (s. dazu den Beitrag: „die neue EG-Verordnung zum Europäischen Vollstreckungstitel“).

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Internationales Privatrecht (IPR).


Sie erreichen uns:

Bierbach, Streifler & Partner

Telefon 030-278740 30
Telefax 030-278740 59

e-Mail: [email protected]

Besuchen Sie uns auf Facebook! Bei diesem Link werden keine Daten an Facebook übermittelt.facebook: www.bsp.ra.de/facebook
Besuchen Sie uns auf google plus! Bei diesem Link werden keine Daten an google plus übermittelt.google+:   www.bsp.ra.de/googleplus
Besuchen Sie uns auf youtube! Bei diesem Link werden keine Daten an youtube übermittelt.youtube:   www.bsp.ra.de/youtube
Folgen Sie uns auf twitter! Bei diesem Link werden keine Daten an twitter übermittelt.twitter:      www.bsp.ra.de/twitter

vCard BSP Rechtsanwälte


Neue Steuervorteile beim Immobilienverkauf in Spanien
Eintragbarkeit deutscher notarieller Kaufvertragsurkunden über spanische Immobilien
Spanisches Immobilienrecht
Coaching Planvoll ins Ausland mit der Investitionsbank Berlin
Europarecht
Kein Verstoß gegen EG-Richtlinie wegen Ausschluss von Sendeunternehmen vom Vergütungsaufkommen
Europarecht: Parteiwechsel in Produkthaftungsprozess nach Ablauf der Verjährungsfrist ausnahmsweise möglich
Europarecht: EuGH: Übertragung eines Bestands von Lebensrückversicherungsverträgen - Steuerfreiheit
EuGH: Verbot des Insider-Geschäfts bei Börsengeschäften
Europarecht: Gemeinschaftsweiter Schutz für nur in einem Mitgliedstaat bekannte Marke
Europarecht: Riester-Rente: Zulagen auch für „Mallorca-Rentner“
Europarecht: EuGH: Zuordnungswahlrechts mit Vorsteuerabzug für privat genutzte Grundstücksteile ist weiterhin gültig
Steuerliche Doppelbelastung beim Hausbau: Verstoß gegen EU-Recht?
grenzüberschreitende Unternehmensumwandlung - Verschmelzung / Fusion mit Auslandsbezug
Steuerabzug am Bau: Belgische Variante ist EU-widrig
Aktuelle Gesetzgebung: EU beschließt Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung
Britische Regierung enttäuscht: EuGH ermöglicht „Steuerflucht“
Die Europäische Aktiengesellschaft
EUGH Entscheidung zur Anerkennung des Führerscheins von anderen EU-Mitgliedstaat
Internationales Privatrecht - IPR -
Keine Anwendung von § 119 I Nr. 1b GVG bei allgemeinem Gerichtsstand eines in der Schweiz eingetragenen Vereins im Inland
Aktuelle Gesetzgebung: Rechtssicherheit für EU-Bürger – Rom I-Verordnung verabschiedet
Das Europäische Verfahren für geringfügige Forderungen
Der Europäische Vollstreckungstitel für unbestrittene Forderungen – Neuste Entwicklungen im Europäischen Zivilprozessrecht
Anwendbarkeit und Ausschluss des UN-Kaufrecht
Verjährung im internationalen Kaufrecht am Beispiel Polen/Deutschland
Die neue EG-Verordnung zum Europäischen Vollstreckungstitel
UN- Kaufrecht - CISG
Steps to take when buying real estate in Germany
Sub-Prime Securities Litigation in the USA
Deutsch-Chinesischer Rechtsverkehr
Gründung von Partnerschaftsunternehmen in China
Deutsch - Englischer Rechtsverkehr
Insolvenzrecht in England: Ein Wegweiser
Deutsch - Kubanischer Rechtsverkehr
Das Kuba-Embargo der USA und Markenrecht – System der Parallelmarken
Das Kuba-Embargo der USA – Bedeutung für EU Bürger
Deutsch - Polnischer Rechtsverkehr
Arbeiten in Deutschland – Einschränkungen für polnische Arbeitnehmer nach dem EU Beitritt
Verjährungsfristen im polnischen Recht, eine Kurzübersicht für deutsche Gläubiger
Prawo zamówień publicznych w Niemczech- polska firma startuje do przetargu- przewodnik
Grundstückserwerb durch Ausländer in Polen
Änderungen im polnischen Arbeitsrecht im Rahmen des sog. Krisenpakets am 22.August 2009 in Kraft getreten
Das polnische Gesellschaftsrecht, Gesellschaftsformen
Polnisches Arbeitsrecht
Juristische Assistenz für den Vorstand
Investitionsführer Polen - SONDERWIRTSCHAFTSZONE Pommern -
Investitionsführer Polen - SONDERWIRTSCHAFTSZONE KRAKAU -
Investitionsführer Polen
Investitionsführer Polen - 24.04.2007 -
Sitzverlegung / Neugründung in Polen oder Kooperation mit polnischen Unternehmern?
Polnisches Steuerrecht - Überblick für einen Unternehmer
Polnisches Sozialversicherungsrecht
Investitionsführer Polen - polnisches und deutsches Arbeitsrecht – eine rechtsvergleichende Analyse -
Investitionsführer Polen - Steuersparmodel – polnische GmbH & Co. KG - Besteuerung einer polnischen GmbH & Co. KG - sp. z o.o. komandytowa
Deutsch - Spanischer Rechtsverkehr
Neue Steuervorteile beim Immobilienverkauf in Spanien
Eintragbarkeit deutscher notarieller Kaufvertragsurkunden über spanische Immobilien
Spanisches Immobilienrecht
Deutsch - Italienischer Rechtsverkehr
Das Europäische Mahnverfahren ein Jahr nach seiner Einführung – Il decreto ingiuntivo europeo a un anno dalla sua introduzione
Italienische Eigentumsvorbehaltklauseln gemeinschaftskonform
OLG Düsseldorf: Zur vorläufigen Vollstreckbarkeit eines italienischen "decreto ingiuntivo"
Immobilienerwerb in Italien
Arabisch
Business Immigration Service - BIS - خدمات قانونية لرجال الأعمال المهاج
投资移民
德国展会保护知识产权及涉嫌侵权对策 作者:赵毅律师 德国司泰法乐律ð
投资德国房地产
投资移民
投资德国
Comprare casa a Berlino (Germania)
Recupero crediti
Diritto Societario
Diritto dell´agenzia
Compravendita Immobiliare
Prawo zamówień publicznych w Niemczech- polska firma startuje do przetargu- przewodnik
Upadłość konsumencka w Anglii i Walii
Przewodniczaca d.s. inwestycji Niemcy
Конец финансовой группы „Euro“?
Business Immigration Service - BIS - служба по бизнес-иммиграции
Business Immigration Service - BIS - Служба з питань бізнес-імміграції

Autor:in

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht
EnglischDeutsch

Artikel

80 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Diritto della proprietà immobiliare - Milieuschutz

19.06.2019
Conservazione del tessuto sociale esistente a Berlino, attraverso la creazione di zone di salvaguardia del livello economico della popolazione (Erhaltungsgebiete)

Da diversi anni sono state individuate, e sono in costante estensione, alcune zone cosiddette di conservazione [del livello economico e sociale] della popolazione. La normativa applicabile viene di volta in volta promulgata dai diversi distretti di..

Französisches Insolvenzrecht

22.06.2012
Einführung in das französische Insolvenzrecht

Das französische Recht unterscheidet zwischen dem kaufmännischen und dem privaten Insolvenzrecht. Ersteres 1 gilt nur für juristische Personen des Privatrechtes, Kaufleute, Freiberufler, Handwerker und Landwirten und sieht eine umfassende...

Latinoamérica

23.08.2007

América Latina constituye una parte fundamental del Spanish Des k de Streifler & Kollegen Rechtsanwälte. Por ello, prestamos asistencia legal tanto a empresas en sus relaciones hispano/germano-latinoamericanas, como a particulares latinoamericanos...

Business Immigration Service - BIS -

27.01.2009
Derecho de Extranjería - Sección 21 Ley de Residencia Alemana (§ 21 AufenthG) - Adquisición del permiso de residencia mediante el establecimiento de una actividad empresarial - Asesoramiento legal en materia de inmigración empresarial (BIS)

Esta información está también a su disposición en Alemán, Inglés, Chino (Mandarín), Árabe, Ruso, Portugués, Griego y Ucraniano. Streifler & Kollegen Rechtsanwälte ayuda a Autónomos y empresas extranjeras en todo lo relativo a la obtención de...

Urteile

316 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken Beschluss, 28. Sept. 2016 - 3 W 76/16

28.09.2016
Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken Beschluss 3 W 76/16, 28. September 2016

Tenor *1.* Die Beschwerde wird zurückgewiesen. *2.* Die Beschwerdeführerin hat die Kosten des Rechtsbehelfsverfahrens zu tragen. *3.* Der Gegenstandswert wird für das Rechtsbehelfsverfahren auf 20.000 € festgesetzt. Gründe *I.* 1 Die...

Oberlandesgericht Rostock Beschluss, 02. Juni 2014 - 3 W 24/13

02.06.2014
Oberlandesgericht Rostock Beschluss 3 W 24/13, 02. Juni 2014

Tenor *1. Auf die Beschwerde der Beteiligten vom 11.07.2011 wird der Beschluss des Amtsgerichts Parchim - Grundbuchamt - vom 16.06.2011 aufgehoben und die Sache an das Amtsgericht Parchim zurückverwiesen.* *2. Das Amtsgericht Parchim wird angewiese

Oberlandesgericht Naumburg Beschluss, 09. Juli 2015 - 12 Wx 16/15

09.07.2015
Oberlandesgericht Naumburg Beschluss 12 Wx 16/15, 09. Juli 2015

Tenor Die Grundbuchbeschwerde der Beteiligten gegen den Beschluss des Grundbuchamtes - Amtgericht - Bernburg vom 5. November 2014 wird zurückgewiesen. Die Kosten des Beschwerdeverfahrens haben die Beteiligten zu tragen. Der Beschwerdewert beträgt.